Burgergemeinde

Staat und Recht
Burgergemeinde

Am 12. November 1690 befahl die Regierung des alten Bern, dass jede Gemeinde alle ihre Bewohner registriere und dass diese fortan Burger dieser Gemeinde seien. Auf dieses Ereignis geht auch die Gründung der Burgergemeinde Sumiswald zurück. Der Besitz der Burgergemeinde befindet sich im zentralen Gebiet des bernischen Emmentals in der Gemeinde Sumiswald. Die Burgergemeinde zählt heute rund 32'000 BurgerInnen. Davon leben ca. 1'100 in der Gemeinde was etwa 20 % der Bevölkerung entspricht.

Der Burgergemeinde gehören ca. 6.4 % der Gemeinde Sumiswald. 354 ha Wald, 24 ha Land und Weide und 1 ha unkultivierbares Land. Gesamt: 379 ha.

Neben den beiden Gastwirtschaften Kuttelbad und Riedbad besitzt die Burgergemeinde noch 15 weitere Gebäude.

Die Haupteinnahmequelle der Burgergemeinde ist die Holzerei mit einem jährlichen Hiebsatz von ca. 2'300 m³. Seit dem Dezember 2003 ist das Holz der Burgergemeinde zertifiziert.

Kontaktadresse Burgergemeindepräsident:
Michael Oberli
Neufeldstrasse 6
3454 Sumiswald

Telefon: 034 431 35 53

http://www.burgergemeindesumiswald.ch/
Präsidiales