1
2
3

Schloss Sumiswald - Mitwirkung der Bevölkerung.

Die wunderschöne Liegenschaft Schloss Sumiswald liegt mitten in unserer Gemeinde. Die drei Dörfer Sumiswald, Grünen und Wasen bilden die Schwerpunkte. Die dezentrale Struktur verlangt von allen Bürgerinnen und Bürgern viel Flexibilität.

Seit 1812 ist das Schloss im Besitze der Gemeinde Sumiswald. Es diente bis Ende Juni 2016 als „Spittel“ und war immer ein Mittelpunkt für die Menschen. Im Wissen um den Neubau des Altersheims SumiA bemühte sich der Gemeinderat seit Jahren um eine neue Verwendung des Schlossgebäudes. Viele Ideen und Möglichkeiten wurden geprüft wie beispielsweise der Verkauf oder die Vermietung, die Nutzung durch die Forum Sumiswald AG, ein Begegnungs- und Musikzentrum, ein Museum, Kulturhaus, Hotel, Sozialinstitution oder ein Asylzentrum bis hin zur Leerstehung und Aufgabe der Liegenschaft (Ruine). Die Denkmalpflege des Kantons Bern und der Bund stufen das Gebäude als schützenswert ein.

Der Gemeinderat hat nun ein Konzept erarbeitet, das eine vielfältige Nutzung zulässt. Im Erdgeschoss bleibt die Dienstwohnung bestehen, neu mit einem Empfang, Archiv und den Technikräumen. Zwei bestehende Personenlifte erschliessen das Gebäude vertikal. Im ersten Stock bleiben die Kapelle, das Café, der Rittersaal und die Küche offen für das Publikum. Der Gemeinderatssaal mit Besprechungszimmer ist ebenfalls im ersten Stock vorhanden. Der zweite und dritte Stock würden für die Büros der Gemeindeverwaltung, des Regionalen Sozialdienstes Trachselwald und die Energie AG zur Verfügung stehen. Im vierten Stock sind zwei Wohnungen angedacht. Sumiswald möchte die Zukunft nicht verschlafen und möchte andere Gemeinden wie auch das ganze Emmental in ihre Entwicklung einbeziehen.

Anlässlich des Visionstags vom 4. Juni 2016 haben zirka 400 Besucherinnen und Besucher das Schloss besucht und waren erstaunt über die gute Bausubstanz. Unter Einbezug aller Ideen kann sich die Bevölkerung bis am 15. August 2016 über das Konzept des Gemeinderates äussern. Danach wird die Verwaltung die Mitwirkungsantworten auswerten und dem Gemeinderat vorlegen. Anschliessend kann das Konzept noch angepasst werden. Bis Ende Jahr 2016 wird das Geschäft so weit entwickelt sein, dass in der neuen Legislaturperiode der Souverän darüber abstimmen kann.

Der Gemeindepräsident Christian Waber steht für weitere Auskünfte und eventuelle Besichtigungen vor Ort gerne zur Verfügung (Telefon 079 411 00 30).

Der Gemeinderat

Die Geschichte zum Schloss Sumiswald.

Organigramm und Chancen/Risiken/Stärken/Schwächen.

Die Pläne zur Mitwirkung (EG mit Anbau, EG, 1. OG, 2. OG, 3. OG und DG).

Die Bevölkerung hat eine Mitwirkungsfrist vom 4. Juni bis 15. August 2016 (Mitwirkungsbogen).

Zeitungsbericht aus dem Unter-Emmentaler vom 2. Juni 2016.

Ziele und Vorgehen nach der Mtwirkung

Öffnungszeiten.

Montag bis Freitag

08.00 - 12.00 und 14.00 - 17.00 Uhr

Sitemap     |     Impressum     |     Datenschutz

 
 
 

© Gemeindeverwaltung Sumiswald, Lütoldstrasse 3, 3454 Sumiswald
2016. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die "Allgemeinen rechtlichen Hinweise, Datenschutz" bevor Sie diese Website weiter benützen.